YP « Tag « SHOUTcast 2.0
Aug 25




UPDATE: Dieser Artikel ist nicht mehr aktuell! Bitte besuche http://wiki.winamp.com/wiki/SHOUTcast_Authhash_Management – um mehr Informationen zu bekommen. Vielen Dank!

Nach monatelangem Warten wurde gestern im Laufe des Tages endlich auch der SHOUTcast Authentication Key (bzw. SHOUTcast Auth Hash) freigegeben für alle. Alle Broadcaster sind nun in der Lage, sich entsprechend zu registrieren und einen Authentication Key anzulegen.

Doch wofür braucht man diesen überhaupt?

Vor einigen Wochen wurde ebenfalls das YP, welches zuvor über 10 Jahre alt war, komplett neu programmiert. Ziel des Ganzen war unter anderem ein sichereres Verzeichnis, was nicht bei jeder noch so leichten Manipulation einfach Radios auflistet, welche zuvor mit ihren Zahlen gespielt haben wie sonst was. Oder aber auch das Problem, dass bei jedem Disconnect aller Server die ID direkt verloren ging und somit das Speichern der listen.pls Dateien von SHOUTcast.com keinen Sinn machte. In Zukunft benötigt jedes Webradio und somit all deren Server den Authentication Key, um in Zukunft auch im Verzeichnis gelistet zu werden. Damit wird es auch in Zukunft möglich sein, MP3 und AAC+ Streams in unterschiedlicher Bitrate dennoch zusammen fassen zu können. So findet man Radios dann direkt wohl auch in mehreren Bitraten und kann dann selbst entscheiden, welche man wählen möchte. (z.B. weil 128kbps zu viel Traffic verursacht)

Und wie komme ich nun an den SHOUTcast Authentication Key?

Zunächst klickt ihr hier, um euch einen Account anzulegen. Nun habt ihr die Möglichkeit, euch mit einem Google, Facebook, Yahoo oder AOL Account einzuloggen. Falls ihr bei allen vier Plattformen keinen Account habt, müsst ihr einen neuen anlegen und euch dann einloggen. Danach könnt ihr eine oder mehrere Radios anlegen. Ihr müsst pro Kanal nur einen Authentication Key anlegen und könnt diesen dann auf allen Relay Servern verwenden. Ich habe mal bildlich dargestellt, wie das aussehen kann.

SHOUTcast Authentication Key

Ich würde euch empfehlen, ganz unten den Haken bei “Make my primary server private” zu aktivieren, damit euer (meist bei größeren Radios) geheimer Relay Server nicht im Verzeichnis steht und Hörer darauf connecten, sondern dieser nur frei ist für die Relay Server selbst. Dann noch kurz das Captcha richtig ausfüllen und ihr bekommt den Key, welchen ihr in Zukunft für eure sc_serv 2 Server verwenden könnt.

Dann mal viel Spaß beim SHOUTcast Account anlegen!

Übrigens: Da viele Broadcaster Probleme mit dem neuen sc_trans 2 und sc_serv 2 haben, habe ich mich mit dem SHOUTcast Team und einem Bekannten zusammengesetzt und ein Tool für Broadcaster geschrieben, welches euch die Arbeit deutlich leichter machen sollte als bisher. Dieses Tool wird dann voraussichtlich unter dem Namen SHOUTcast DNAS v2.0 Interface in wenigen Tagen hier verfügbar sein. Stay tuned!

VN:F [1.9.22_1171]
VN:F [1.9.22_1171]
Jun 16




Es tut sich was! Das dürfte wohl dem einen oder anderen Webradio-Betreiber in den letzten Tagen aufgefallen sein, wenn es um SHOUTcast geht.

Seit etwas mehr als einer Woche wurde die 11 Jahre alte Software des YP Directory umgestellt auf ein völlig neues System. 11 Jahre? Das ist doch uralt….ja, das ist es! Und dementsprechend wundern sich momentan viele Webradio-Betreiber darüber, nicht mehr bei SHOUTcast gelistet zu sein. Und es gibt noch die eine oder andere Änderung, die ich für euch zusammengestellt habe.

Die aktuellen Listing Probleme

Für alle Betreiber, die momentan nicht gelistet sind: Das SHOUTcast Team arbeitet dran und das Problem wird sich von alleine lösen. Ihr müsst also nichts machen, die Programmierer wissen schon Bescheid.

Neue Genre Regelung

Zudem dürfte dem einen oder anderen aufgefallen sein, dass die vorher ausgewählten Genres im SHOUTcast Server nicht mehr 1:1 so wieder gegeben werden, wie es früher mal der Fall war. Ja, hier gab es ebenfalls eine Änderung. Und zwar sind seit einigen Tagen nur noch bestimmte Genres erlaubt, um im SHOUTcast Verzeichnis gelistet zu werden. In der Vergangenheit wurden oft genug Genres verwendet, die keiner kennt und die das Verzeichnis sehr unübersichtlich gemacht haben. Ziel für die Zukunft soll es sein, als Zuhörer möglichst schnell und einfach mein passendes Radio zu finden. In der Vergangenheit war es beispielsweise möglich, 5 verschiedene Genres anzugeben, einfach um in verschiedenen Listen aufzutauchen und möglichst viele Zuhörer zu bekommen. Ziel ist es nun, dass jedes Radio seine Hauptgenres (maximal 3!) nun genauer auswählt und dem Zuhörer schon vorher vermittelt wird, welche Art von elektronischer Musik ihn beispielsweise erwartet. So solltet ihr euch z.B. in Zukunft entweder für ein Hauptgenre “Electronic” entscheiden, wenn ihr alle Unter-Genres dieser Musikrichtung irgendwie abdeckt, oder aber maximal 3 Untergenres wie z.B. “House Electro Progressive” auswählen. Für Webradio Betreiber ist dies mit Sicherheit eine umstrittene Lösung, das gebe ich zu. Denkt man aber ausschließlich an das Wohl des Hörers, so ist die Entscheidung definitiv richtig. Eine Liste der noch verfügbaren Genres findet ihr hier.

Und was kommt in Zukunft…?

Real-Time Search & Coming Soon
In Zukunft wird es möglich sein, in real Time aktuell gespielte Titel direkt bei den Radiosendern zu finden (nicht mehr mit Delay durch den Directory Tester) und einzuschalten. Es soll ebenfalls möglich sein, Tracks, die in den nächsten Minuten gespielt werden, voranzumelden in einer Art Coming Soon Liste. Möchte ich also unbedingt einen Michael Jackson Song hören, so könnte ich ein Radio anschalten, wo ein Michael Jackson Track in den nächsten Minuten anlaufen wird. Voraussetzung hier bei ist natürlich die Nutzung von sc_serv und sc_trans 2.0

Bottom bar player

Während dem Surfen auf SHOUTcast.com könnt ihr in Zukunft gleichzeitig Radios hören und nebenbei nach anderen Sendern suchen und die Genres durchstöbern. Alles in einem Fenster.

Popup Player für die eigene Webseite

Den SHOUTcast Flash Player könnt ihr in Zukunft auch auf eurer Seite integrieren. Ihr braucht also nicht zwangsläufig einen eigenen Player programmieren.

Vorschläge und Featured Stations

In Zukunft werden euch andere Sender vorgeschlagen, die thematisch zu eurem Musikgeschmack passen sollen. Zudem gibt es wieder redaktionell hervorgehobene Radios, die vom SHOUTcast Team speziell beworben werden.

Besseres Sortieren möglich

In Zukunft könnt ihr nicht nur nach einer Sache sortieren, sondern nach mehreren gleichzeitig. Beispielsweise nach Genre, Zuhörerzahlen und Bitrate. Dann könntet ihr z.B. <128kbps Radios generell rausfiltern.

SHOUTcast Wiki für Radiomacher

Die oft bemängelte readme Datei von sc_serv und sc_trans soll bald der Vergangenheit angehören. Zwar wird es auch weiterhin readme Dateien geben, doch generell soll der Support für Radiomacher ausgebaut werden und in einem Wiki alles mögliche erklärt werden. Dies betrifft vor allem die neue Version 2.0 von sc_serv und sc_trans.

Port 80 Streaming

Von vielen gefordert, bald endlich möglich. Über Port 80 streamen und das mit mehreren Channels gleichzeitig. Bald wird es endlich wahr mit den neuen Mountpoints!

Verbesserte Sicherheit

Die wenigsten wissen von den Sicherheitslücken, die SHOUTcast bis dato hat. Darauf möchte ich auch nicht weiter eingehen. Doch mit der neuen Version sollen auch diese Probleme der Vergangenheit angehören. Zudem wurde hart an dem Fake Problem gearbeitet. Seit der Umstellung auf das neue YP vor einigen Tagen haben es Radios noch schwerer, ihre gefälschten Zuhörerzahlen in das Verzeichnis einzuspeisen. Gott sei Dank!

UTF-8 und andere Zeichensätze

Ein Problem in der Vergangenheit waren mit Sicherheit auch Umlaute wie äöü. Dies soll ebenfalls endlich der Vergangenheit angehören, so dass jeder in seinem eigenen Land nicht mehr kryptische Zeichen sieht, sondern genau das, was da eigentlich stehen sollte.

Und jetzt noch ein Screenshot der neuen Seite nach dem Relaunch, wie es bald aussehen wird!

Das wars erst Mal für den Moment. Ich halte euch auf dem Laufenden, denn es tut sich endlich mal was!

VN:F [1.9.22_1171]
VN:F [1.9.22_1171]
Feb 18




Heute hat das Dev Team verkündet, dass es bald Änderungen an dem Genre Listing auf SHOUTcast.com geben wird.

Derzeit kann jedes Radio noch Genres eintragen, wie man gerade lustig ist. Egal ob die Radios “123” oder “Rechtsrock” eintragen, momentan findet man alles. Da dies vor allem in der letzten Woche negativ aufgefallen ist mit “Rechtsrock” oder Ähnlichem und weil man generell ein besser strukturierteres System haben möchte, gibt es ab dem 3. März 2009 nur noch folgende, mögliche Genres zu finden: mehr lesen »

VN:F [1.9.22_1171]
VN:F [1.9.22_1171]
Dez 11




Ebenfalls gestern hat das SHOUTcast Team das YP BAN System wieder repariert und live geschaltet.

YP BAN System heisst in etwa so viel wie:

Alle Radios, die in irgendeiner Art und Weise die SHOUTcast Software editiert haben, die Zahlen manipulieren bzw. faken oder sonst was tun, was nicht erlaubt ist, werden von nun an wieder in den Yellow Pages auf SHOUTcast.com gebannt und tauchen somit nicht mehr auf.

Gestern hat dies bereits einige Radios getroffen, vor allem auch Streams, die weit oben in den Top20 platziert waren, wie zum Beispiel FrenchKiss.FM, All 60s Hits, All Christmas and Pop von KeepFreeMusic.com und auch BeatBox.FM. All diese Radios waren in den letzten Wochen und Monaten dafür bekannt, ihre Zahlen extremst auffällig künstlich nach oben zu pushen und damit Spitzenwerte von bis zu 5.000 Zuhörern in einem Cluster zu erreichen.

Nach und nach wird nun eine Software eingesetzt, die Radios sucht und dann aus dem System verbannt.

Als Fehlermeldung kommt dann im SHOUTcast Log sowas wie:

[yp_add] yp.shoutcast.com gave extended error (This network has been permanently banned due to a previous violation of the SHOUTcast directory terms of service.)

Aus internen Gründen von SHOUTcast darf ich darauf nicht nähehr eingehen, wie das System funktioniert und wonach es ein Radio entfernt. Nur ein Tipp von meiner Seite: Ladet euch die originale sc_serv Software von shoutcast.com runter und nutzt ausschließlich diese, dann seid ihr auch auf der sicheren Seite.

Übrigens: Die schauen auch manuell nach auffälligen Radios und prüfen die anhand von unterschiedlichsten Kriterien. Wer also bisher meinte “Das fällt bestimmt nicht auf”, dem kann ich sagen, es gibt EINIGE Möglichkeiten, heraus zu finden, ob ein Radio nun faked oder nicht.

Falls dies nun ein Faker liest, so seid doch bitte endlich ehrlich!

VN:F [1.9.22_1171]
VN:F [1.9.22_1171]

SHOUTcast 2.0 is proudly powered by WordPress and WPDesigner